Gestriger iOS 8 Release schlägt bereits Wellen

Author: | Posted in Allgemein, apple, iPad Apps, iPhone Apps No comments

iOS 8 - der größte iOS Release aller Zeiten

Das neue Betriebssystem bringt feine, aber durchaus relevante Änderungen für die Funktionalität der Apple Geräte, die es unterstützen. Die neue Version stellt erstmals HealthKit vor, eine zentrale Stelle für 3rd-party Fitness Apps, mit denen Ihr Informationen über Eure Gesundheit erfassen, speichern und auswerten könnt. Das wird beispielsweise dann relevant, wenn Ihr bei einem Arztbesuch nach verlässlichen Blutdruck-Daten gefragt werdet.

Auch die Benachrichtigungen wurden deutlich verbessert, die Spotlight-Suche lässt Euch jetzt sogar direkt im Web und innerhalb von Apps suchen. Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Freatures – auf ein paar davon gehen wir näher ein:

Mit diesen Geräten ist iOS 8 kompatibel.

Vorweg aber noch ein Kommentar zum Speicherplatz Problem: Das Update auf iOS 8 kann je nach Gerät zwischen 5 und 8 GB Speicherplatz benötigen! Alternativ könnt Ihr aber über den iTunes Client auf Eurem Mac oder PC updaten, sodass dieser riesige Speicherplatzaufwand gar nicht erst anfällt.

Family-Sharing

iOS 8 ermöglicht Family Sharing

Mit dem neuen System ist es Euch jetzt mögich, mit bis zu 6 Familienmitgliedern sämtliche Eurer iTunes Einkäufe, Kalendereinträge und bestimmte Nachrichten zu teilen.

Third-Party Keyboards

Zwar gibt es das Standard-Keyboard noch – und das erstmals auch mit Eingabevorschlägen – doch die Meisten von Euch sind bestimmt schon gespannt auf die Keyboard-Apps von Drittanbietern, wie etwa dem auf Android sehr beliebten Swype.

iOS 8 - unsere Tastatur war nie intelligenter

Um ein anderes Keyboard zu installieren, müsst Ihr zuerst die entsprechende App aus dem Store laden. Anschließend folgt Ihr diesem Weg durch die Einstellungen: Settings > General > Keyboard > Keyboards > Add New Keyboard. Unter den „Third-party keyboards“ wählt Ihr dann das entsprechende aus – und fertig!

Außerdem könnt Ihr dann während des Schreibens auch wieder das Keyboard wechseln: Dazu einfach auf das Globus-Icon tappen und ein anderes auswählen.

Beispiele für bereits nutzbare 3rd-Party Keyboards:

Fleksy- GIF, Web & Yelp Search (AppStore Link) Fleksy- GIF, Web & Yelp Search
Hersteller: Fleksy, Inc.
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Im App Store ansehen
KuaiBoard – Type text. Quicker. (AppStore Link) KuaiBoard – Type text. Quicker.
Hersteller: Kevin Wolkober
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Im App Store ansehen
Minuum - The Little Keyboard for Big Fingers (AppStore Link) Minuum - The Little Keyboard for Big Fingers
Hersteller: Whirlscape Inc
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Im App Store ansehen
SwiftKey Tastatur (AppStore Link) SwiftKey Tastatur
Hersteller: TouchType Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Im App Store ansehen
Swype (AppStore Link) Swype
Hersteller: Nuance Communications
Freigabe: 4+
Preis: 1,09 € Im App Store ansehen
TouchPal Tastatur (AppStore Link) TouchPal Tastatur
Hersteller: TouchPal HK Co., Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Im App Store ansehen

Das iCloud Problem

iCloud scheint momentan noch Probleme mit der Synchronisation zu haben

Das rennomierte Online-Magazin Giga rät zur Vorsicht: Wer das Update auf iOS 8 auf seinem iPhone oder iPad installiert, sollte nicht voreilig iCloud Drive im Installationsprozess aktivieren. Andernfalls verliert man den Zugriff auf bisher gespeicherte Daten in der Cloud.

Privatsphäre-Einstellungen

Apples HealthKit kommt mit iOS 8

Durch die neue Option, dass Ihr Apps erlauben könnt, Euren Standort ‚Immer‘, ‚Nie‘ oder ‚Nur wenn die App geöffnet ist‘ einsehen können, wird einiges mehr an Privatsphäre ermöglicht. So können beispielsweise Apps wie Google Maps, HealthKit oder Facebook Messenger Euren Standort nur dann verwenden, wenn Ihr die App gerade benutzt – natürlich abhängig davon, dass Ihr die dritte Einstellungsmöglichkeit gewählt habt. Diese könnt Ihr übrigens jederzeit wieder ändern.

Features, die wir besonders gut finden

Features von iOS 8

  • Kamera: Manueller Slider für Schärfentiefe
  • Liste, welche Apps wie viel Akkuleistung verbrauchen
  • Liste jedes Downloads für jede Unterhaltung
  • ein wesentlich ausgereifteres Spotlight
  • Möglichkeit, RSS Feeds in Safari’s Shared Links anzusehen
  • „Hey, Siri“
  • Desktop Seiten in Safari anfragen
  • direkte Suche nach beliebten Websites
  • Einstellungsmöglichkeiten, wo Ihr was teilen wollt
  • Einrichtung eines persönlichen Gesundheitsprofils

Fazit der Redaktion

iOS 8 macht einiges lechter für App-Entwickler.

Es gibt eine sehr feine Balance zwischen Usability und Customization. Fügt man zu viele Features hinzu, verstehen viele Nutzer das Beitriebssystem nicht mehr. Fügt man dagegen z u wenige hinzu, dann beschweren sich die Nutzer darüber, dass Ihre Apps zu viel Macht bekommen. Es liegt an Apple beziehungsweise den Android-Geräteherstellern, ein gutes Mittelmaß zu finden, ansonsten wird es Entwicklern weiterhin schwer fallen, sich den Stimmen für mehr Privatsphäre und faireren Einstellungsmöglichkeiten transparent gegenüber zu stellen.

Bildquelle: apple.com/ios8

Add Your Comment