Zehn Versagen sind besser als ein Lügen – Apples neuer Kartendienst

Author: | Posted in Allgemein, apple No comments

„Wir bei Apple sind bestrebt, Weltklasse-Produkte mit dem bestmöglichen Erlebnis für unsere Kunden zu entwickeln. Mit dem Start unserer neuen Karten vergangene Woche haben wir bei diesem Bemühen versagt“

Ja, es ist wahr. Herr Tim Cook, Steve Jobs -mögest Du dich nicht im Grabe umdrehen – Nachfolger hat es getan! Er hat sich für das Versagen des Apple Kartendienst offiziell entschuldigt. Aber welcher Unternehmer „fordert“ seine Kunden auf, ein Produkt der härtesten Rivalen als alternative zu nutzen…

„Herr Meyer, solange Ihr Mercedes nicht funktioniert fahren Sie doch bitte Audi, damit kommen sie wenigstens ans Ziel!“

Nun denn, Herr Cook ist ist wenigstens ehrlich! Ist ja auch nicht schlimm, es haben schließlich nur 100.000.000 Apple-User den neuen Kartendienst installiert. Tendenz steigend! Und zwar mit jedem update auf das neue Betriebssystem iOS 6.

Ihm scheint aber zumindest mehr am Kartendienst zu liegen, als an den beschädigten Geräten, die in Massen an die Kunden ausgeliefert wurden. Frust und Ärger macht sich bei den Kunden breit, denn sie legen für ihren neuen Trend sehr viel Geld auf den Tisch.

Und hier werden ja wohl die Fragen erlaubt sein:

„Wie wären solche Vorfälle unter der Führung von Steve Jobs behandelt worden?“

„Werden sich die Kunden beim nächsten Kauf an die Vorfälle erinnern und sich umentscheiden?“

„Schon am Ziel, oder suchst du noch?“

Momentan ist es auf jeden Fall sehr spannend zu verfolgen,wie Lösungen für die Probleme gefunden werden.

Denn Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

6.604Spam-Kommentare bisher blockiert vonSpam Free Wordpress

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>