7 Tipps & Tricks für Smartphone-Fotografie

Author: | Posted in Allgemein, Zubehör 2 Comments

Die YouTuber Cooph geben 7 Tipps zur Smartphone-Fotografie

Auf dem YouTube-Kanal von Cooph haben wir ein interessantes Video entdeckt, dass 7 Tipps und Tricks für Fotografie mit dem Smartphone gibt. Unter Anderem nutzen die Jungs von Coop dabei die Panorama-Funktion, um eine Person mehrfach ins Bild zu zaubern. Die Namensgebungen der verschiedenen Techniken wurden aus dem Video übernommen.

Mit dem Panodash bekommt man eine Person mehrfach aufs Bild.

1. Der „Panodash“

Bei dieser Methode wird die Panorama-Funktion aktueller Smartphones genutzt – diese gibt es seit iOS 7 für das iPhone. Natürlich braucht Ihr dafür eine ziemlich ruhige Hand und müsst das Smartphone langsam in einem Halbkreis um Euch bewegen. Dabei kann dann die abzulichtende Person mehrfach im Bild erscheinen, wenn Sie sich während des Aufnahmevorgangs mehrfach neu positioniert. Dafür muss sie jeweils für eine Pose mehrere Sekunden verharren und anschließend hinter dem Fotografen herum auf die neue Position wechseln.

Mit dem "Pano Drive-By" vertreibt man sich die Langeweile als Beifahrer.

2. Der „Pano Drive-By“

Diese Technik schlägt Cooph vor, wenn Ihr mal bei einer Autofahrt als gelangweilter Beifahrer nach einer sinnvollen Beschäftigung sucht. Dafür benötigt Ihr wieder die Panorama-Funktion und fotografiert damit einfach eine Szenerie am Straßenrand.

Ein Fernglas lässt sich auch als Zoom-Linse für die Smartphone-Kamera verwenden.

3. Zoom-Linse

Als Kind hatten wir doch fast alle so eins: Ein kleines Plastik-Fernglas zum spielen. Das muss aber jetzt nicht unbedingt auf dem Dachboden verstauben, denn es lässt sich auch prima als Zoom-Linse verwenden.

Eine Makro-Linse fürs Smartphone kann mit einem Wassertropfen erstellt werden.

4. Makro-Linse

Auch die Tatsache, dass heutige Smartphones bis zu einem gewissen Grad wasserdicht sind, könnt Ihr für Eure Fotos nutzen. Einfach einen kleinen Wassertropfen auf die Kameralinse geben und schon lässt sich damit Makrofotografie in kleineren Grenzen machen. Allerdings müsst Ihr hier vorsichtig mit der Dosierung umgehen, da Wasser nur eine gewisse Oberflächenspannung hat, bevor der Tropfen dann abhaut. 😉

Eine Frontscheiben-Abdeckung in Silber fürs Auto kann zum Reflektor umfunktioniert werden.

5. Reflektor

Reflektoren sind teuer und man braucht sie nicht so oft. Wie gut, dass man stattdessen auch einfach eine Silberfarbene, reflektierendende Frontscheiben-Abdeckung fürs Auto verwenden kann.

Stativ aus Pappe und Fernauslöser aus Köpfhörern.

6. Stativ und Fernauslöser

Außerdem zeigen die Jungs auch noch, wie man aus Pappe ein Stativ bastelt und ein Köpfhörer-Kabel mit integriertem Regler zum Vernauslöser umfunktioniert. Auf diese Art und Weise könnt Ihr Euch sogar das Geld für einen Selfie-Stick sparen. Cool, oder?

Mit einem Glas ist auch Unterwasserfotografie möglich.

7. Unterwasserfotografie

Sogar für diesen Bereich der Fotografie haben Cooph einen einfachen Hack parat: Einfach das Smartphone verkehrt herum in ein Wasserglas stellen und diese Kombination unter Wasser drücken – Vorischt hier, dass kein Wasser über den Rand schwappt!

2 comments on “7 Tipps & Tricks für Smartphone-Fotografie

  1. Lisa Gierth on said:

    Hallo
    Ich würde gerne wissen wie man so ein Stativ aus Pappe macht. 🙂
    LG

    • Alexandra on said:

      Hallo liebe Lisa,
      wie ein Stativ aus Pappe gemacht wird, zeigen die Jungs von Cooph in ihrem YouTube-Video, welches am Ende des Beitrages verlinkt ist.
      Liebe Grüße,
      Euer appflieger-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

6.604Spam-Kommentare bisher blockiert vonSpam Free Wordpress

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>